Torkelabend vom 6. November 2014

Der traditionelle Torkelabend des MCC wurde von unserem Präsidenten Karl Nater minutiös vorbereitet. Ein lockerer Abend für die Geselligkeit - wie immer.

Karl pflegt uns bezüglich Ort in Unwissenheit zu lassen, was wir ihm verzeihen; denn das Schema hat sich bewährt. 19:00 Uhr Abfahrt von Chur beim COOP Quader, sich fahren lassen, anregende Gespräche im Bus und warten bis "dr Bus vo Chur" irgendwo in der Herrschaft anhält, aussteigen, kleiner Marsch unter  Führung von Karl zum Torkel. Dabei ist die grösste Sorge, sich nicht vom Chef abhängen zu lassen; denn sonst würde man irgendwo in der Dunkelheit herumirren.

Wir schaffen es aber immer wieder alle im richtigen Torkel zu landen.

Dieses Jahr war dies im Torkel der Familie Lampert in Maienfeld - Markus und Sonja.

Nach einem Apéro mit drei verschiedenen Weissweinen wurde der Imbiss serviert: heisser Schinken mit Gratin zur Genüge, ausgezeichnet gekocht und serviert. Danach einige kleine Produktionen zB. von Fredy Kolb (Monsieur Adam et Madame Eva im Paradies, ...) und viele Lieder - qualitätsmässig nicht gerade zur Aufführung geeignet, jedoch von Herzen laut und inbrünstig gesungen - gefärbt mit Wasser! Ach ja, ab und zu auch mit Rotwein.

23:30 pünktliche Abfahrt vom Tatort, 24:00 Ankunft in Chur. Die laute Gesellschaft verteilt sich still und leise in Richtung heimatlichen Gefilde, ins weiche Bett - Gute Nacht! Danke Karl! Nächstes Jahr wieder!

 

(Bilder von Hoffotograph Willy Müller)

 

"Ergreift das Glas zur guten Stund.

Der Geist des Weines tut sich kund.

Stosst an, stosst an in Freundeskreis,

Dem Rebensaft zu Lob und Preis."